Kontakt und Anfahrt
Fortbildungen


Zu diesen Themen haben wir uns in den letzten Jahren für Sie fortgebildet:

… bei erwachsenen Patienten im Bereich neurologischer- und Tumorerkrankungen:

1. Sprachstörungen
  • Diagnostik und Therapie bei erworbenen Lese- und Schreibstörungen - ein patholinguistischer Ansatz

  • Modellorientierte Aphasietherapie- der patholinguistische Ansatz in Theorie und Praxis

  • Das MODAK-Konzept - Kommunikative Aphasietherapie

  • Pragmatische Aphasietherapie mit der PACE-Methode

  • Alltagsorientierte Therapie bei neurologisch bedingten Störungen der Schriftsprache

  • PatholinguistischeAphasietherapie, alltagsorientiertes Vorgehen in der Diagnostik und Therapie (Sprechen, Verstehen, Lesen, Schreiben)

  • Aphasie: Therapiebezogene Diagnostik und methodisches Vorgehen in der Therapie

  • Störung der Wortfindung und Wortverarbeitung bei Aphasie

  • LeMo: Neurolinguistische Diagnostik bei Aphasie, Lese- und Schreibstörungen

  • SpAT: Sprechapraxie Therapie bei schwerer Aphasie

  • Kognitiv orientierte Aphasietherapie im Alltag/p>


2. Sprachstörungen bei Demenz
  • Kognitive Dysphasien - Einteilung, Diagnostik und Therapie nichtaphasischer zentraler Sprachstörungen

  • Neurowissenschaftliche Grundlagen von Sprache, Kognition und Gedächtnis

  • Aphasie oder Demenz? – Hinweise aus der sprachlichen Diagnostik

  • Demenzerkrankungen

  • Diagnostik und Therapie phonologischer Störungen bei Aphasie

  • Kognitiv orientierte Aphasietherapie im Alltag


3. Sprech-, Stimmstörungen
  • Dysarthrie Therapie: Struktur, Planung und praktische Durchführung

  • Systematische Therapie der Facialis- und Hypoglossusparesen nach PNF- Prinzipien

  • Logopädie bei Morbus Parkinson

  • Diagnostik und Therapie der Sprechapraxie

  • Funktionales Stimmtraining - Erlanger Modell

  • Manuelle Stimmtherapie: Pulmonal

  • Feldenkraismethode- verdreht, verspannt, verbogen

  • Der erfahrbare Atem nach Prof. I. Middendorf


4. Schluckstörungen
  • Vom ersten Entblocken bis zum Kostaufbau: Trachealkanülenmanagement bei neurologischen Patienten

  • Basiskurs Dysphagie - Strukturierte Diagnostik und evidenzbasiertes Vorgehen bei Schluckstörungen im Akuthaus, in Rehabilitationseinrichtungen und freier Praxis

  • Behandlung von Dysphagien in Neurologie, Geriatrie und freier Praxis

  • Die richtige Ernährung- eine wichtige Säule in der Therapie Ihrer Patienten

  • Sekret-Management und therapeutisches Absaugen - ein Grundlagenseminar

  • Schluckstörungen bei neurodegenerativen Erkrankungen (Amyotrophe Lateralsklerose, idiopathisches Parkinson Syndrom, Multiple Sklerose, Chorea Huntigton, Demenz)

  • Anatomie/ Physiologie im Bereich des Schluckens

  • Grundlagen der Dysphagietherapie: Therapiekonzepte, therapeutische Essensbegleitung, therapeutische Mundpflege

  • Aufbaukurs Dysphagie: Befunderhebung und Therapieplanung bei Schluckstörungen

  • Trachealkanülenmanagement: der professionelle Umgang mit tracheotomierten Patienten- von der Diagnostik bis zur Dekanülierung

  • Grundlagen der Dysphagietherapie: Funktionelle Dysphagietherapie (FDT), Fazio- Orale- Trakt- Therapie (FOTT), Neuromuskuläre Kontrolle (NK), Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF). Therapeutische Mundpflege, Essensbegleitung und Lagerung

  • Dysphagietherapie bei spezifischen Störungen: Schluckstörungen bei neurodegenerativen Erkrankungen: Multiple Sklerose (MS), Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Chorea Huntington, Morbus Parkinson (IPS). Schluckstörungen bei geriatrischen Patienten und Patienten im Wachkoma

  • Trachealkanülenmanagement: incl. Therapeut. Absaugen, Trachealkanülenwechsel und Dekanülierungsschema

  • Trachealkanülen- und Ernährungsmanagement in der Dysphagietherapie

  • Apparative Diagnostik: FEES und VFS

  • Angehörigen- und Ernährungsberatung in der Dysphagietherapie

  • Funktionelle Therapie bei Dysphagie nach Behandlung von Tumoren im HNO- Bereich

  • Notfallmanagement bei Schluckstörungen


…im Bereich der Kindersprache

1. Aussprache und Sprachentwicklungsstörungen
  • Phonologische Störungen im Spracherwerb - Diagnostik und Therapie

  • Kindliche Lese- Rechtschreibstörungen erkennen und therapieren

  • Schwierige Elterngespräche professionell führen

  • Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb im Grundschulalter

  • Dysgrammatismus nach dem Patholinguistischen Ansatz

  • Diagnostik und Therapie von kleinen Kindern mit Spracherwerbsstörungen

  • TAKTKIN - ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen (Kompaktausbildungskurs Kinder)

  • Dysgrammatismus: Diagnostik und Therapie mit Duogramm und grammatischem Inputspiel

  • Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus

  • Wortschatzsammler: lexikalische Strategietherapie

  • Frühe Dialogtherapie: Anbahnung elementarer Kommunikationsfähigkeiten bei kleinen Kindern

  • Die Entdeckung der Sprache: Entwicklung, Störungen, Erfassung, Therapie

  • Kindersprachtherapie in Anlehnung an die sensorische Integration (Grund- und Aufbaukurs)


2. Kindliche Ess- und Trinkstörungen
  • Ursachen und Auswirkungen der orofacialen Dysfunktionen und Dysgnathien

  • Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter

  • Fütterstörungen im Baby- und Kindesalter

  • Pädiatrische Dysphagien


3. Frühintervention und geistige Behinderung
  • Spiel- und Sprachentwicklung im Vorschulalter- Grundlagen für die Arbeit mit sprachentwicklungsauffälligen Kindern

  • Einführung in das Castillo Morales Konzept

  • Down- Syndrom - Sprachtherapeutische Förderung bei Kindern mit Down-Syndrom (SF- Kids)

  • Gebärdenunterstütze Kommunikation (GUK)

  • Neurofunktionstherapie für Mund, Augen, Körper und Hände

  • Padovan-Grundkurs Körperübungen

  • Zertifikatskurs unterstütze Kommunikation, Modul A: GuK und UK in der Frühförderung

  • Kindersprachtherapie in Anlehnung an die sensorische Integration (Grund- und Aufbaukurs)

  • Frühe Dialogtherapie: Anbahnung elementarer Kommunikationsfähigkeiten bei kleinen Kindern


… sonstige Fortbildungen
  • Motorische Bewegungsinduktionstherapie - Das Taub´sche Konzept

  • Einführung in das Bobath-Konzept für Sprachtherapeuten

  • Pädagogische Fortbildungen (Unterrichtsgestaltung)



nach oben